Sieg gegen Lauren

Mit dem Kampf um die WM-Kronen der WBO und WBF im Mittelgewicht erlebten die Zuschauer in der EnergieVerbund Arena Dresden den zweiten WM-Fight des Abends Weltmeisterin Christina Hammer , die auch Championesse im Super-Mittelgewicht ist, verteidigte ihre Gürtel erfolgreich gegen die Schwedin Mikaela Lauren.

Zweimal hatte Herausfordererin Mikaela Lauren die Titelverteidigerin im Vorfeld ihres WM-Duells attackiert. Bei Pressetraining stieß sie Christina Hammer weg, beim Offiziellen Wiegen überraschte sie die Dortmunderin mit einer Kuss-Attacke. Im Aufeinandertreffen mit den Fäusten waren die Attacken weniger überraschend. Die Damen lieferten sich zwar einen harten Schlagabtausch, aber gegen die Klasse der Weltmeisterin konnte Mikaela Lauren trotz ihres aggressiven Stils wenig ausrichten.

Die Angriffe der Weltmeisterin versuchte die Schwedin häufig durch Klammern zu unterbinden. Wenn Christina Hammer mit langen Händen zum Zug kam, konnte sie deutlich ihre Überlegenheit ausspielen. Am Ende ließ sie kein Zweifel, wer die unumstrittene Nummer 1 der Welt ist. Das spiegelte auch das einstimmige Punktergebnis der Jury wider.

Christina Hammer:Ich bin sehr glücklich über meinen Sieg und habe mich damit ein wenig für den Kuss von Mikaela Lauren revanchiert.

Mikaela Lauren:Ich ziehe den Hut vor Christina Hammer s Leistung. Sie ist die verdiente Weltmeisterin. Es war sehr schwer gegen sie zu boxen.“

Quelle: sesboxing.de
14-07-2013

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Einverstanden